Ak-Sai Travel
Travel Discover Help - help the orphanages of Kyrgyzstan







Main     Contacts     Site map  
Русский   English   Deutsche   Spanish   French

Das Trekking Programm Die Kontraste vom Tienschan.


Dauer: 14 Tage / 14 Nächte.

Schwierigkeitsgrad:


Reisebesonderheiten: Trekking. Besuch der Basislager, Höhenlager, über 2500 Meter über dem Meeresspiegel. Übernachtung in Zelten, Jurten,

Die Reise ist möglich:  Juli - August

Allgemeine Informationen
Tour Beschreibung

Tag 1.  Manas internationaler Flughafen Bischkek Stadt.
Fahrt: 40 km.  / 1 St. 

Nach der Ankunft am internationalen Flughafen "Manas" werden Sie vom "Ak Sai Travel" Reiseleiter empfangen. Kurze Fahrt nach Bischkek und Unterbringung in  einem Hotel. Nach der kurzen Ruhe und späteren Frühstuck haben Sie die Stadtbesichtigung in Bischkek. Mittagessen in einem örtlichen Restaurant. Bischkek ist die Hauptstadt und das Industriezentrum von Kirgisistan. Das ist eine Stadt mit breiten Alleen, schönen Gebäuden und sowjetischer Erbe. Es kann man noch ein Lenins Denkmal  am großen zentralen Platz sehen. Die permanente schneebedeckte kirgisische Alatau Gebirgskette garantiert einen erstaunlichen Hintergrund.
Übernachtung in einem Hotel.
 
Tag 2.  Bischkek Stadt Burana Turm Son-Kul See.
Fahrt: 390 km. / 8 St. / + 900 m.

Nach dem Frühstück ist die Abfahrt zum Son-Kul-See. Sie machen einen Halt  am Burana Turm (altes Minarett) in der Nähe von der Stadt Tokmok. Dieses Minarett wurde in der Stadt Balasagun (eine der Hauptstädten der Karakhaniden) im 12-en Jahrhundert gebaut. Entdecken Sie Ruinen dieses wichtigen Handelspunktes an der Großen Seidenstraße und besuchen ein kleines Heimatmuseum, welches erzählt uns über ehemalige Zivilisation. Sie können  auch eine Sammlung von Balbals (turkische alte Grabsteine) dort sehen. Das Mittagessen ist in einem Familienhaus vor Ort. Am Nachmittag ist weitere Fahrt zum Son-Kul See, dem zweitgrößten Gebirgssee in Kirgistan. Unterwegs machen Sie Pause im Dorf Kochkor zum Beobachten, wie Menschen vor Ort  verschiedene Teppiche und andere handwerkliche Sachen herstellen.
Nach der Ankunft zum See ist die Unterbringung in Jurten.

Tag 3.  Son Kul See.

Nach dem Frühstück werden Sie rund um des Bereiches reiten, dann nach dem Mittagessen können Sie Pferdespiele  anschauen.Heute treten Sie in das Nomadenleben am Son-Kul See ein, wo Kirgisen leben noch in der traditionellen Einfachheit. Sie genießen Reiten oder Wandern, verbringen Zeit mit  den freundlichen kirgisischen Familien und testen den frischen Airan (Joghurt) und Kymys (ein fermentiertes Nationalgetränk aus Stutenmilch).
Übernachtung in Jurten.

Tag 4.  Son-Kul See Karakol Stadt.
Fahrt: 350 km. / 7-8 St. / -1300 m.

Am Morgen fahren sie zur  Stadt Karakol nach Osten des Issik-Kul Sees. Die Stadt liegt am Fuß der schönsten Bergen von Tien-Shan. Karakol ist sehr interessante alte russische Stadt, wurde von Kosaken in der Mitte des 19-en Jahrhunderts errichtet und hatte der Status der wichtigen Garnisonstadt. Auf dem Weg werden wir eine Pause im Bokombaev Dorf machen. Dort gibt es Möglichkeit zusammen mit den Einheimischen alte Handwerk und interessante Kultur der Nomaden lernen. Kirgisen in Bokonbaev Dorf spezialisieren sich auf die Produktion von großen Teppichen, eine Jurte abzudecken oder auf den Boden zu legen.
Übernachtung in einem Hotel/Gästehaus.

Tag 5.  Karakol Stadbesichtigung. Karakol - At-Jailoo Basiscamp.
Fahrt: 200 km. / 5-6 St. / + 800 m.

Am Morgen kurze Stadtbesichtigung Dunganische Moschee im chinesichen Stil  und russisch orthodoxe Kathedrale, die ohne einen Nagel  gebaut wurde. Mittagessen in einem örtlichen Restaurant. Transfer zum Basislager At-Jailoo. 200 km Fahrt dauert etwa 6 Stunden. Die Straße führt durch eine Reihe von Dörfern, dann weiter entlang der Schlucht Turguen Ak Suu Richtung Ashuu Chon Pass (3808m). Abstieg nach Ashuu Tor Tal. Auf dem Weg fahren wir an Koilu und Sary Jaz Flüsse vorbei. Später fahren wir entlang des Flusses Sary Jaz bis zum Kontrollpunkt Echkilitash. Um die Grenzzone zu passen, müssen wir unsere Genehmigungen hier lassen. Sary Jaz Fluss ist einer der größten in Kirgisistan. Der Fluss hat eine Länge von 200 km und führt sein Wasser in Inylchek Fluss, der weiter nach China fließt. Die Fahrt durch ein Dorf und entlang Inylchek Flusses dauert ca. 1-1,5 Stunden. Ankunft in Jailoo Lager.
Abendessen und Übernachtung in Zelten (2500 m. ü. d. M.).


Tag 6.  At Jailoo Camp Iva Camp.
Wanderung: 18 km. / 5-7 St. / + 400 m.

Die Wanderung von At Dschailoo entlang des Inyltschek Flusses zum Anfang des Inyltschek Gletschers. Frühstück. Wanderung mit unseren Rucksäcken unterwegs. Wir nehmen Lunch-Boxen mit und  verlassen unser Camp, um den At Jailoo Fluss vor 9 Uhr zu überqueren, solange es noch etwas Wasser und der Wasserstand ist niedrig. Wir überqueren den eiskalten Fluss, aber es wird immer schwieriger, je später wir es tun. Innerhalb einer Stunde erreichen wir einen Ort namens Prijim. Wenn der Wasserstand erlaubt, wir gehen und überqueren hier einen anderen Strom leicht. Ansonsten haben wir den übergewucherten Weg mit dem steilen Aufstieg und Abstieg, der uns  zusätzliche Stunde nimmt. Alles hängt von dem See Merzbacher ab. Ob das Wasser vom See herausfließt oder umgekehrt ist noch nicht geöffnet, dann haben wir das Glück! Dennoch ist es sehr empfehlenswert, die Sandalen mitzunehmen, die Sie bei der Überquerung des Flusses und Ströme anziehen können.
Übernachtung in Zelten (2900 m. ü. d. M.).

Tag 7.  Iva Camp Glina Camp.
Wanderung: 8 km. / 5-6 St. / + 200 m.
Der Inyltschek Gletscher ist der größte Gletscher In Kyrgyzstan. Mit der Länge von 62 km und Breite mehr als 3 km ist der Inyltschek Gletscher der dritte längste Gletscher außerhalb der Polarregionen. Man vermutet, dass der Gletscher genug Eis hat, um das ganze Kyrgyzstan mit dem geschmolzenen Wasser von 3 Metern zu bedecken (Stewart, 2002). Der Erste, der in dieser Region reiste und den Gletscher besuchte war der Europäer Pjotr Semjonow im Jahre 1857.Der Bergweg durchquert eine Terrasse, später kleine Flüsse, Putevodnyi Gletscher. Wir gehen ganze Zeit auf und ab. Mittagessen auf dem Gletscher bei etwa 13.00 Uhr. Wegen der Steilheit der Steigung und  Vielzahl von Gelände wird etwas mehr Adrenalin ins Blut hinzuzufügen. Ankunft in Glina Camp. Wir trinken eine Tasse Tee oder Kaffee und ausruhen. Das Camp hat seinen Namen wegen seiner Lage auf der grünen Tonwiese. Abendessen um 18:00 Uhr.
Übernachtung in Zelten (3100 m. ü. d. M.).

Tag 8.  Camp Glina  Merzbacher Gletscher.
Wanderung: 9 km. / 5-6 St. / + 300 m.
Frühstück um 9:00 Uhr. Wieder gehen wir auf und ab, aber haben auch einen geraden Bergweg ca. 10 km. Wir wandern über einen kleinen Gletscher, überqueren einen Fluss und haben ein Mittagessen am Ufer eines kleinen Sees. Baden und ausruhen.Es braucht man noch ca. eine Stunde zum unseren Camp.Nach der Ankunft haben wir einen Tee oder Kaffee, dann Abendessen um 18.00 Uhr.Wunderbare Aussicht auf den Merzbachersee  vom unseren Camp. Merzbacherwiese ist der letzte Platz mit dem grasbewachsenen Bereich . Es ist eine wissenschaftliche Forschungsstation. Wissenschaftler aus der ganzen Welt kommen dorthin jeden Sommer. Sie studieren Gletscherbewegung, meteorologische Situation der Region und den Merzbacher See selbst.
Übernachtung in Zelten (3400 m. ü. d. M.).

Tag 9.  Merzbacher See.
Wanderung: 10 km. / 4-5 St.

Frühstück um 9 Uhr. Wir nehmen unsere Lunch-Boxen mit und starten um 10 Uhr. Über Süd Inylchek Gletscher bis zum Mertzbacher See. Das Gletscher Gelände ist Eis mit Felsen und Steinen, Sand und Schlamm bedeckt. Die Wanderungszeit in beiden Richtungen ist 4-5 Stunden.Der mysteriöse Merzbachersee liegt zwischen dem nördlichen und südlichen Ausläufer des Gletschers. Das Regime des Sees ist einzigartig. Einmal im Jahr im Sommer, manchmal im August, bricht der Eisriegel durch und das ganze Wasser fließt aus dem See in den Inyltschek Fluss raus. Der See ist 6 km lang und 1 km breit und liegt auf der Höhe von 3500 m über dem Meeresspiegel. Der See wurde vom deutschen Geographen und Bergsteiger Gottfried Merzbacher im Jahre 1903 während seiner Expedition zum Khan Tengri Gipfel.
Übernachtung im Zeltencamp (3400 m. ü. d. M.)..

Tag 10.  Merzbacher Gletscher Süd Inylchek Basiscamp.

Hubschrauber zum Basislager Süd Inylchek. Wir haben Mittagessen, Tee oder Kaffee, Abendessen um 19.00 Uhr. "Süd Inylchek" BL ist von 6 Juli bis 31. August jedes Jahr geöffnet und könnte interessant sein, nicht nur für die Bergsteiger, sondern auch für die übliche Reisende. Es ist auch wunderschön, beste Aussichten auf die Gebirge vom Hubschrauber  zu genießen. Inylchek Basislager befindet sich im Herzen des nördlichen Tien-Shans im Süden des Inylchek Gletschers auf der Höhe von 4000 m  über dem Meeresspiegel.
Übernachtung in BC in Zelten (4100 m. ü. d. M.).

Tag 11.  Süd Inylchek BC.
Ruhetag am Süd Inylchek BC oder Radialwanderung zum Khan-Tengri Pik (7010). Wanderung 15 km, 5-6 St., +/-150 m. Die schöne Pyramide des Khan Tengri ist die Perle des Tien-Shan. Es ist der zweithöchste Berg in diesen nördlichsten asiatischen Bergketten. Unter den lokalen Menschen ist die weißen Gipfel als "Gebirge des Himmels" bekannt. Der Gipfel Khan Tengri wurde von einer sowjetischen Expedition im Jahr 1931 zum ersten Mal bestiegen.  
Übernachtung in BC in Zelten (4100 m. ü. d. M.).

Tag 12.  Flug mit dem Hubschrauber nach Karkara Issyk Kul See.
Fahrt: 200 km. / 3 St. / - 2500 m.

Frühstuck. Hubschrauberflug vom Basislager zum Landeplatz in Karkara. Transfer zum Issyk Kul See. Transfer zum Issyk Kul See. Am Nachmittag fahren Sie  ca. drei Stunden  zum Issyk Kul See, der zweitgrößte Bergsee weltweit nach dem Titicaca See in Südamerika. Der See entstand nach tektonischen Aktivitäten und hat eine Länge von 180 km  und eine Breite von 60 km. Im Sommer erreicht die Wassertemperatur 23-25 Grad Celsius (wärmer als die Luft). Es ist ein schönes Gefühl in dem See zu baden und zu schwimmen und zugleich die schneebedeckten Berge des Tien Shans zu betrachten.
Ankunft ins Hotel .
Abendessen und Übernachtung in einem Hotel (1700 m. ü. d. M.).

Tag 13.  Issyk- Kul See Bischkek Stadt.
Fahrt: 250 km. / 5-6 St. / - 800 m.

Frühstuck. Zeit für die Verfügung. Mittagessen. Nach dem Abendessen Transfer zur Stadt Bischkek. Unterwegs sie fahren an der Boom Schlucht über. Durch diese Schlucht fließt der Fluß Chui, wo die Extremaler Rafting treiben. Abendessen in einem örtlichen Restaurant.
Option:  beim Abendessen haben Sie einmalige Gelegenheit den Manaschi  (Erzähler des größten Epos der Welt -Manas) und kirgisische Folklore-Show  zu hören. Die Musiker in traditionellen kirgisischen Trachten präsentieren Ihnen eine große Auswahl an nationalen Musikinstrumenten -  Komuz (ein Drei-Streich-Holz Musikinstrument), Chopo Choi (Blasinstrument Berg Schilf).
Unterbringung in einem Hotel (900 m. ü. d. M.).

Tag 14.  Flug nach Hause.
Fahrt: 40 km. / 1 St.
Am Morgen Transfer zum Flughafen. Abflug nach Hause.
Ende unserer Leistungen. Durat.


Ak-Sai Travel

2010-2018 Ak-Sai Travel
All rights reserved
Publikationen | Site map

Reisen Sie mit uns: Seidenstraße, Pik Lenin, Pik Khan Tengry, Pik Pobeda.
Auch alle Arten von Touren in Kirgisistan und Flugticket buchen.
@Mail.ru